Einbruch bei Juwelier (2012)

Aus Ibbtown Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Nacht vom 14. auf den 15. November 2012 wurde in die Geschäftsräume eines Juweliers in Ibbenbüren eingebrochen. Die Tat gestaltete sich aufwendig und der Schaden war beträchtlich.

Rekonstruierter Tathergang[Bearbeiten]

Warscheinlich mehrere Täter brachen in der Nacht vom 14. auf den 15. November 2012 in ein Juweliergeschäft in Ibbenbüren ein, indem sie zunächst ein Eisentor aufschweißten. Danach verschafften sie sich Zutritt zum Dach des Gebäudes, schäumten die Alarmleuchten des Gebäudes aus und versahen sie mit speziellen Kästen. Sie zerschlugen auch Bewegungsmelder und rissen Leitungen aus der Wand. Gegen 01.35 Uhr verschafften sie sich Zugang zum Treppenhaus des Gebäudes. Von dort aus gelangten sie zum Eingang des Juweliergeschäftes. Hier verschafften sie sich abermals gewaltsam zutritt und zertrümmerten anschließend diverse Vitrinen. Sie hatten es auf Gold-, Brillanten-, hochwertigen Silberschmuck sowie Markenuhren von M+M, Fossil und Boccia abgesehen.[1]

Obwohl die Täter versuchten, die Alarmanlage zu entschärfen, wurde der Besitzer des Geschäftes um 01.35 Uhr durch die Alarmanlage informiert. Daraufhin kontaktierte er die Polizei, die aber keine Täter mehr antreffen konnte.

Die Täter ließen einige Gegenstände zurück, u.a. eine Leiter und eine Axt[2].

Einzelverweise[Bearbeiten]

  1. http://www.wn.de/Muensterland/2012/10/Mohrmann-Schmuck-GmbH-in-Ibbenbueren-ausgeraubt-Einbrecher-verwuesten-Juweliergeschaeft-und-stehlen-Schmuck
  2. http://archiv.ivz-aktuell.de/index4.php?id=30735&pageno=13