Pink Pop: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ibbtown Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(3 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Pinkpoplogo2015.png|100px|thumb|right|Erstes Logo des Vereins (bis 2015)]]Der '''Pink-Pop Ibbenbüren e.V.'''<ref>https://www.handelsregister.de/</ref> ''(eigene Schreibweise: Pink Pop)''<ref>http://www.pinkpop.de/</ref> ist ein Verein aus Ibbenbüren.
+
[[Datei:Pinkpoplogo2015.png|100px|thumb|right|Aktuelles Logo des Vereins]]Der '''Pink-Pop Ibbenbüren e.V.'''<ref>https://www.handelsregister.de/</ref> ''(eigene Schreibweise: Pink Pop)''<ref>http://www.pinkpop.de/</ref> ist ein Verein aus Ibbenbüren. Neben dem Vorstand<ref>http://www.pinkpop.de/pink-pop-e.v./index.html</ref> gibt es einen Beirat des Vereins<ref>https://twitter.com/ScheuneJKZ/status/305246797754945536</ref>.
  
 
== Vereinsgeschichte ==
 
== Vereinsgeschichte ==
[[Datei:Pinkpoplogo.gif|100px|thumb|right|Aktuelles Logo des Vereins]] Pink Pop wurde 1985 zur Unterstützung musikalischer Aktivitäten innerhalb der [[Jugendkulturzentrum Scheune|Jugendeinrichtung Scheune]] gegründet wurde. Es ist naheliegend, dass der Name des Vereins angelehnt an das niederländische [https://de.wikipedia.org/wiki/Pinkpop Pinkpop-Festival] ist. Dessen Name geht auf Pfingsten zurück, den Feiertagen, zu denen das Festival stattfindet. Neben dem Vorstand<ref>http://www.pinkpop.de/pink-pop-e.v./index.html</ref> gibt es einen Beirat des Vereins<ref>https://twitter.com/ScheuneJKZ/status/305246797754945536</ref>.
+
[[Datei:Pinkpoplogo.gif|100px|thumb|right|Erstes Logo des Vereins (bis 2015)]] Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre gab es in Ibbenbüren mehrere größere [[Open-Air-Festival|Rockfestivals]]. Hierfür gab es günstige Sponsoringmöglichkeiten, die in den 1980er Jahren wegfielen, was erklärt, dass es nach 1984 ein Ende dieser Veranstaltungen gab. Pink Pop wurde 1985 zur Unterstützung musikalischer Aktivitäten innerhalb der [[Jugendkulturzentrum Scheune|Scheune]] und zur Stärkung der Rockmusik in dieser Jugendeinrichtung gegründet. Insofern stieß man kulturell in eine Lücke, die sich ergeben hatte. Es ist naheliegend, dass der Name des Vereins angelehnt an das niederländische [https://de.wikipedia.org/wiki/Pinkpop Pinkpop-Festival] ist. Dessen Name geht auf Pfingsten zurück, den Feiertagen, zu denen das Festival stattfindet. Der erste Vorsitzende war zunächst für zwei Jahre Ingo Nüssemeier, gefolgt von [[Rob Mulder]]. Aktuell ist Gerd Bracht Vorsitzender des Vereins.
  
 
== Jugendkunstschule ==
 
== Jugendkunstschule ==
[[Datei:Pinkpopjugendkunstschule.gif|100px|thumb|right|Erstes Logo der Jugendkunstschule (bis 2015)]] Die Jugendkunstschule<ref>http://www.pinkpop.de/jugendkunstschule/index.html</ref> bietet Musik-<ref>http://jkz-scheune.de/musikkurse/</ref> und Kreativkurse<ref>http://jkz-scheune.de/kreativkurse/</ref> für Jugendliche an.
+
[[Datei:Pinkpopjugendkunstschule.gif|100px|thumb|right|Erstes Logo der Jugend- kunstschule (bis 2015)]] Die Jugendkunstschule<ref>http://www.pinkpop.de/jugendkunstschule/index.html</ref> bietet Musik-<ref>http://jkz-scheune.de/musikkurse/</ref> und Kreativkurse<ref>http://jkz-scheune.de/kreativkurse/</ref> für Jugendliche an.
  
 
== Rockbüro ==
 
== Rockbüro ==
Zeile 32: Zeile 32:
 
<ul><li>Der Künstler [[Karl-Heinz Engstfeld]] trug mit Action-Painting auf der Bühne zu ''Pink Jazz '98'' bei.</li>
 
<ul><li>Der Künstler [[Karl-Heinz Engstfeld]] trug mit Action-Painting auf der Bühne zu ''Pink Jazz '98'' bei.</li>
 
<li>Der Künstler Mandir Tix steuerte zu ''Pink Jazz 2000'' zwei Skulpturen bei.<ref>http://www.mandir-e-tix.de/pages/projekte-oeffentlicher-raum/pink-jazz.php</ref></li>
 
<li>Der Künstler Mandir Tix steuerte zu ''Pink Jazz 2000'' zwei Skulpturen bei.<ref>http://www.mandir-e-tix.de/pages/projekte-oeffentlicher-raum/pink-jazz.php</ref></li>
<li>2008 musste ein Konzert "gegen Rechts" nach Drohungen abgesagt werden<ref>http://www.wn.de/Archiv/2008/04/IVZ-Lokalfenster-Tecklenburger-Land-Scheune-sagte-Konzert-gegen-Rechts-nach-Drohungen-ab</ref>.</li></ul>
+
<li>2008 musste ein Konzert "gegen Rechts" nach Drohungen abgesagt werden<ref>http://www.wn.de/Archiv/2008/04/IVZ-Lokalfenster-Tecklenburger-Land-Scheune-sagte-Konzert-gegen-Rechts-nach-Drohungen-ab</ref>.</li>
 +
<li>Nach dem Ende von Pink-Jazz wurde in Ibbenbüren das Festival [[JAZZibb]] ins Leben gerufen.</li></ul>
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==

Aktuelle Version vom 16. Februar 2018, 10:40 Uhr

Aktuelles Logo des Vereins
Der Pink-Pop Ibbenbüren e.V.[1] (eigene Schreibweise: Pink Pop)[2] ist ein Verein aus Ibbenbüren. Neben dem Vorstand[3] gibt es einen Beirat des Vereins[4].

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Erstes Logo des Vereins (bis 2015)
Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre gab es in Ibbenbüren mehrere größere Rockfestivals. Hierfür gab es günstige Sponsoringmöglichkeiten, die in den 1980er Jahren wegfielen, was erklärt, dass es nach 1984 ein Ende dieser Veranstaltungen gab. Pink Pop wurde 1985 zur Unterstützung musikalischer Aktivitäten innerhalb der Scheune und zur Stärkung der Rockmusik in dieser Jugendeinrichtung gegründet. Insofern stieß man kulturell in eine Lücke, die sich ergeben hatte. Es ist naheliegend, dass der Name des Vereins angelehnt an das niederländische Pinkpop-Festival ist. Dessen Name geht auf Pfingsten zurück, den Feiertagen, zu denen das Festival stattfindet. Der erste Vorsitzende war zunächst für zwei Jahre Ingo Nüssemeier, gefolgt von Rob Mulder. Aktuell ist Gerd Bracht Vorsitzender des Vereins.

Jugendkunstschule[Bearbeiten]

Erstes Logo der Jugend- kunstschule (bis 2015)
Die Jugendkunstschule[5] bietet Musik-[6] und Kreativkurse[7] für Jugendliche an.

Rockbüro[Bearbeiten]

Pinkpoprockbuero.gif
Das Rockbüro - Logo[8] von Pink Pop erlangte ab den 80er Jahren überregionale Bekanntheit, indem Bands, die durch Europa tourten, zu einem Auftritt im Konzertsaal des Jugendkulturzentrum Scheune bewogen werden konnten. Unter diesen Bands befanden sich u.a. Green Day, NOFX und The Levellers.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Chortreffen[Bearbeiten]

Seit 2007 findet jährlich das Ibbenbürener Chortreffen[9] statt.

Ferienlager[Bearbeiten]

Jährlich findet ein Ferienlager auf Korfu[10] statt, dessen Domain über den Verein läuft.

Ibb-Live 96[Bearbeiten]

Ibb-Live war ein Festival, das am 29. Juni 1996 in Ibbenbüren stattfand. Es endete unrentabel, weswegen der damalige Leiter der Jugendkunstschule seinen Hut nahm.

Pink Jazz / Jazz'n'Youth[Bearbeiten]

Seit 1988[11] fanden unter dem Titel Pink Jazz unterschiedliche Aktionen mit dem Schwerpunkt Jazz statt. Zum Abschluss von Pink Jazz '88 sang Dave Alexander das selbstkomponierte Lied Ibbenbüren[12]. Von 1988 bis 1997 leitete Elisabeth Tuchmann den Pink Jazz Chor[13]. Letztmalig fand Pink Jazz 2006 statt[14].

Das Nachfolgeprojekt Jazz'n'Youth[15], auch International Rotary Jazz n´Youth Exchange[16], das von fünf Rotary-Clubs[17] unterstützt wurde[16], fand ab 2011 statt und musste 2015[18] abgesagt werden, nachdem Zuschüsse für das Projekt nicht bewilligt wurden. Da man schon Flugtickets gebucht hatte, entstanden Stornogebühren von 40.000€[19].

Pink Pop Royal[Bearbeiten]

Am 01. November 2011 feierte Pink Pop im Bürgerhaus[20] sein 25jähriges Bestehen mit dem Pink Pop Royal[21]. Dort traten u.a. Donots, Nutellica, December Peals, Waterdown, Die Zwillinge und die Blechgäng, The Vaders und Dennis Gäbel auf.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Künstler Karl-Heinz Engstfeld trug mit Action-Painting auf der Bühne zu Pink Jazz '98 bei.
  • Der Künstler Mandir Tix steuerte zu Pink Jazz 2000 zwei Skulpturen bei.[22]
  • 2008 musste ein Konzert "gegen Rechts" nach Drohungen abgesagt werden[23].
  • Nach dem Ende von Pink-Jazz wurde in Ibbenbüren das Festival JAZZibb ins Leben gerufen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Mulder, Rob, Momentaufnahmen. Das Pink Jazz Festival 1988. Der Jazz-Workshop in Ibbenbüren/NRW; 2006

Einzelverweise[Bearbeiten]

  1. https://www.handelsregister.de/
  2. http://www.pinkpop.de/
  3. http://www.pinkpop.de/pink-pop-e.v./index.html
  4. https://twitter.com/ScheuneJKZ/status/305246797754945536
  5. http://www.pinkpop.de/jugendkunstschule/index.html
  6. http://jkz-scheune.de/musikkurse/
  7. http://jkz-scheune.de/kreativkurse/
  8. http://www.pinkpop.de/jkz-scheune/ags/rockbro/index.html
  9. http://www.chortreffen.de/
  10. http://www.korfucreatives.de
  11. http://www.amazon.de/Momentaufnahmen-Festival-1988-Jazz-Workshop-Ibbenb%C3%BCren/dp/B00BJA48ZI
  12. https://www.youtube.com/watch?v=FIQeqFQYhb4
  13. http://www.etuchmann.de/chor/
  14. http://de.wikipedia.org/wiki/Ibbenb%C3%BCren#Kultur_und_Veranstaltungen
  15. https://www.youtube.com/watch?v=4aZoWItbKak
  16. 16,0 16,1 http://www.rotary1870.de/Artikel.26.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=470&cHash=eb508986e31d90c85323cea9641cd7bd
  17. http://jazznyouth.org/wp-content/uploads/2015/03/Jazz_EX_30_06_14_LR-4a-1080x675.jpg
  18. http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:weBgeC9cRloJ:jazznyouth.org/ueber-uns/%3Flang%3Den+&cd=9&hl=de&ct=clnk&gl=de
  19. http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Ochtrup/1971574-Schwarzer-Peter-geh-an-Pink-Pop-zurueck-Geplatzter-Hawaii-Austausch-Landesjugendamt-listet-Versaeumnisse-des-Vereins-auf
  20. https://www.facebook.com/events/177236348958540/
  21. http://www.pinkpop.de/pinkpoproyal
  22. http://www.mandir-e-tix.de/pages/projekte-oeffentlicher-raum/pink-jazz.php
  23. http://www.wn.de/Archiv/2008/04/IVZ-Lokalfenster-Tecklenburger-Land-Scheune-sagte-Konzert-gegen-Rechts-nach-Drohungen-ab