Tötungsdelikt Matthias B. (2011): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ibbtown Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Das '''Tötungsdelikt Matthias B.''' ist ein Kriminalfall, der sich am 17. September 2011 in Osnabrück ereignete, bei dem ein Ibbenbürener starb. == Rekonst…“)
 
(Strafprozess)
 
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
== Strafprozess ==
 
== Strafprozess ==
Das Landgericht Osnabrück verurteilte den 18-jährigen Michael A. zu vier Jahren Haft.<ref name="noz" />
+
Das Landgericht Osnabrück verurteilte den 18-jährigen Michael A. am 7. Mai 2012 zu siebneinhalb Jahren Haft.<ref name="noz" />
  
 
== Einzelverweise ==
 
== Einzelverweise ==
 
<references />[[Category:Kriminalfall]]
 
<references />[[Category:Kriminalfall]]

Aktuelle Version vom 13. Dezember 2017, 23:24 Uhr

Das Tötungsdelikt Matthias B. ist ein Kriminalfall, der sich am 17. September 2011 in Osnabrück ereignete, bei dem ein Ibbenbürener starb.

Rekonstruierter Tathergang[Bearbeiten]

In der Nacht zum 18. September 2011 waren vier junge Männer zufällig dem späteren Opfer Matthias B. auf der Iburger Straße in Osnabrück über den Weg gelaufen. Matthias B. war in Begleitung von vier jungen Frauen – darunter seine Freundin. Die Frauen und die Täter kannten sich flüchtig. Es kam zu einem Streit. Danach flüchteten die vier Frauen mit Matthias B. in Richtung Osnabrücker Innenstadt. Kurz vor dem Hauswörmannsweg holten die vier Männer die Gruppe ein. Nachdem drei der vier Männer auf das Opfer eingeprügelt hatten, zog einer von ihnen, Michael A., ein Messer und stach auf das Opfer ein. Ein letzter Stich drang bis zur Wirbelsäule, das Opfer starb in kürzester Zeit.[1]

Strafprozess[Bearbeiten]

Das Landgericht Osnabrück verurteilte den 18-jährigen Michael A. am 7. Mai 2012 zu siebneinhalb Jahren Haft.[1]

Einzelverweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/198577/bluttat-iburger-strasse-osnabruck-siebeneinhalb-jahre-jugendstrafe-fur-messerstecher