Heinrich Eickelmann: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ibbtown Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Heinrich "Heinz" Eickelmann''' (* 16. Februar 1908 in Ibbenbüren, † ?) war Bürgermeister Ibbenbürens. == Leben == Von…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Heinrich "Heinz" Eickelmann''' (* 16. Februar 1908 in [[Ibbenbüren]], † ?) war [[:Category:Bürgermeister|Bürgermeister Ibbenbürens]].
+
'''Heinrich "Heinz" Eickelmann''' (* 16. Februar 1908<ref>[[Ibbenbürener Volkszeitung]] vom 16. Februar 1973</ref> in [[Ibbenbüren]], † ?) war [[:Category:Bürgermeister|Bürgermeister Ibbenbürens]].
  
 
== Leben ==
 
== Leben ==
Von 1958 bis 1964 war Heinz Eickelmann Amtsbürgermeister in Ibbenbüren. Anschließend war er bis 1974 Stadtbürgermeister Ibbenbürens. Am 21. November 1973 erhielt Eickelmann das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. 1974 wurde er [[B%C3%BCrgersch%C3%BCtzengesellschaft_von_1546_zu_Ibbenb%C3%BCren#K.C3.B6nigspaare.5B2.5D|Bürgerschützenkönig]] an der Seite von Hilde Geilenberg, der Witwe von [[Edmund Geilenberg]].
+
Seit 1956 gehörte Heinz Eickelmann als CDU-Mitglied dem Rat der Stadt Ibbenbüren an. Von 1958 bis 1964 war er Amtsbürgermeister in Ibbenbüren. Anschließend war er bis 1974 Stadtbürgermeister Ibbenbürens. Daneben war er viele Jahre im Aufsichtsrat der [[Ibbenbürener Stadtwerke]]. Am 21. November 1973 erhielt Eickelmann das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. 1974 wurde er [[B%C3%BCrgersch%C3%BCtzengesellschaft_von_1546_zu_Ibbenb%C3%BCren#K.C3.B6nigspaare.5B2.5D|Bürgerschützenkönig]] an der Seite von Hilde Geilenberg, der Witwe von [[Edmund Geilenberg]].
  
 
== Einzelverweise ==
 
== Einzelverweise ==
 
<references />
 
<references />

Aktuelle Version vom 11. Dezember 2017, 13:21 Uhr

Heinrich "Heinz" Eickelmann (* 16. Februar 1908[1] in Ibbenbüren, † ?) war Bürgermeister Ibbenbürens.

Leben[Bearbeiten]

Seit 1956 gehörte Heinz Eickelmann als CDU-Mitglied dem Rat der Stadt Ibbenbüren an. Von 1958 bis 1964 war er Amtsbürgermeister in Ibbenbüren. Anschließend war er bis 1974 Stadtbürgermeister Ibbenbürens. Daneben war er viele Jahre im Aufsichtsrat der Ibbenbürener Stadtwerke. Am 21. November 1973 erhielt Eickelmann das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. 1974 wurde er Bürgerschützenkönig an der Seite von Hilde Geilenberg, der Witwe von Edmund Geilenberg.

Einzelverweise[Bearbeiten]

  1. Ibbenbürener Volkszeitung vom 16. Februar 1973