Sprengung eines Geldautomaten (2023)

Bei Sprengung eines Geldautomaten (2023) handelt es sich um einen Kriminalfall, der sich am 20. Februar 2023 in Ibbenbüren ereignete. Die Tat wurde von einem Anwohner gefilmt.[1]

Rekonstruierter TathergangBearbeiten

Pressetext der Polizei:

Am frühen Montagmorgen (20.02.2023) gegen 02.56 Uhr ist es in einer Volksbank-Filiale an der Mettinger Straße zu einer Geldautomatensprengung gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge gab es zwei Detonationen. Zeugen beobachteten danach drei unbekannte Täter, die sich mit einem schwarzen Audi über die Ibbenbürener Straße vom Tatort entfernten. Die drei Personen waren dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben. Wie die Täter in das Geschäftsgebäude gelangten und ob sie Beute machten ist noch unklar. Personen sind nicht zu verletzt worden. Zum Ausmaß des Schadens am Gebäude können noch keine Angaben gemacht werden. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Die Tatortaufnahme wird durch Spezialisten aus Münster unterstützt. Für die Dauer der Tatortaufnahme ist die Mettinger Straße gesperrt. Bereits im Januar des vergangen Jahres wurde ein Geldautomat in derselben Filiale gesprengt. [2]

Video der TatBearbeiten

EinzelverweiseBearbeiten