Detlef Krischak

Aus Ibbtown Wiki
Version vom 3. Juli 2023, 07:21 Uhr von Carsten (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Detlef Krischak (* 1. September 1954 in Gelsenkirchen[1]; † 27. April 2021 in Ibbenbüren [2]) war ein deutscher Berufsoffizier, Führerscheinprüfer und Schriftsteller.[3]

Leben[Bearbeiten]

Detlef Krischak wurde in Gelsenkirchen geboren und machte nach der Schule eine Lehre bei der Preußag AG in Ibbenbüren. Er wurde 1974 zur Bundeswehr eingezogen. Dort wurde er Fahrlehrer und später Berufsoffizier, tätig in Lippstadt, Lingen, Köln, Coesfeld und Münster. Nach der Pensionierung arbeitete er acht Jahre beim TÜV-Nord als Führerscheinprüfer und bereiste dabei das gesamte Emsland, den Bereich um Osnabrück und die Grafschaft Bentheim. Er war verheiratet, Vater von drei erwachsenen Kindern und Großvater.[3]

Video[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Kieler-Krimis
Witwentod (2011)
Viererbande (2013)

Emsland-Krimis
Brautmode (2012)
Fahrstunde in den Tod (2013)
Der Augenblick des Todes (2014)
Tödliche Hetzjagd (2015)
Der Rosenfälscher (2016)

Tecklenburger-Land-Krimis
Der Rosenfälscher (2016, identisch mit dem oben genannten Werk)
Falsche Brut (2018)

Einzelverweis[Bearbeiten]