Viktor Lutze

Aus Ibbtown Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viktor Lutze (* 28. Dezember 1890 in Bevergern; † 2. Mai 1943 bei[1] Potsdam) war ein Freikorpskämpfer und als Ernst Röhms Stabschef der SA.

Wikipedia über Viktor Lutze[Bearbeiten]

In der Wikipedia findet sich eine ausführliche Biographie von Viktor Lutze.

Schulbesuch in Ibbenbüren[Bearbeiten]

Viktor Lutze besuchte in Ibbenbüren die Rektoratsschule[2].

Viktor-Lutze-Straße in Ibbenbüren[Bearbeiten]

03.04.1937 polizeiliche Verfügung des Amtsbürgermeisters als Ortspolizeibehörde, gültig ab 20.04.1937: Im Interesse der allgemein üblichen Ehrung des Führers, Horst Wessels und des Ministerpräsidenten Generaloberst Göring und im Hinblick darauf, das der Stabschef der SA, Oberpräsident Victor Lutze, langjähriger Schüler der Ibbenbürener Rektoratschule gewesen ist, zugleich zum Zwecke der Bereinigung der unübersichtlichen Nummerierung in der Altstadt Ibbenbüren und zur Vorbereitung der notwendigen Aufteilung der gleichfalls völlig unübersichtlich nummerierten Feldmarken wird gemäß dem Runderlaß des Ministers des Innern vom 9.5.1933 - I c17/19 II - MBliV. Seite 561 folgendes angeordnet: [...], Nummeriung wird erneuert, tlw., nicht die Häuser Poststraße 1-5; 17.04.1937 polizeiliche Verfügung des Amtsbürgermeisters (Nummerierung): "Verlängerung der Victor-Lutze-Straße in gerader Linie bis zur Einmündung in den Püsselbürener Damm.[3]

Einzelverweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Mlynek: „Lutze, Viktor“, in: Stadtlexikon Hannover, S. 418.
  2. http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/nstopo/strnam/Begriff_211.html
  3. http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/nstopo/strnam/Kategorie_StaatPolitikVerwaltungPolizeipraesident.html